Alle Artikel in: Gesundheitswesen

pain-1015573_640

Nahrungsmittelunverträglichkeiten – ein Überblick der Symptome

Nahrungsmittelunverträglichkeiten nehmen immer mehr zu. Grund hierfür, so auch die Meinung der Gelehrten ist das Überangebot und die Veränderung des Gengutes. Aber das steht ja auf einem anderen Blatt. In meiner Zeit als Coach habe ich vieles gesehen, gehört und reilweise auch selber miterlebt. Ich habe hier eine kleine Tabelle erstellt, in welcher die Wichtigsten Symptome der Nahrungsmittelunverträglichkeiten aufgeführt sind. Als Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden die Beschwerden genannt und aufgeführt, welche im Zusammenhang mit Essen und Trinken entstehen und entstehen können. Bitte denkt daran, die Tabelle dient nur als Überblick und ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Heilpraktiker. Übersicht Nahrungsmittelunverträglichkeiten It’s only fair to share…

babyneu

Nachtschreck – Pavor nocturnus – nicht schlimm wenn man ihn kennt

Der Nachtschreck Der Pavor Nocturnus(lateinisch für nächtliche Angst; Syn.: „Nachtangst“ oder auch „Nachtschreck“) ist eine Form der Schlafstörung. Diese Parasomnie betrifft vorwiegend Klein- und Schulkinder, kann aber auch Erwachsene ein Leben lang begleiten. Der Pavor Nocturnus tritt häufig gemeinsam mit dem Schlafwandeln auf und wird als grundsätzlich harmlos angesehen. Quelle Wikipedia Sowie mal zu der Theorie. Doch wie geht man damit um? Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn der Nachtschreck auftritt, ist es am Anfang alles andere als lustig und sehr erschreckend. Eines meine Kinder hat diesen Nachtschreck. Die ersten male von er kam, bin ich senkrecht dagestanden, den meine Tochter lief schreiend aus dem Zimmer, total planlos in der einen Hinsicht, aber nicht orientierungslos. Sie wusste immer wo die Treppen und Türen sind. Leichter gesagt als getan. Aber ich muss jetzt auch wirklich sagen, mit der Zeit, weiss man wie man reagieren muss. Um anfänglich heraus zu finden, wann der Nachtschreck kommt, habe ich mir immer, wenn ich die Kinder ins Bett gebracht habe, eine Stoppuhr gestellt. Meistens (fast immer) trat der Nachtschreck …